Unsere Veranstaltungen

Meisterkurs für 

Orgelimprovisation 2024

Anmeldungen ab jetzt möglich!

 

Meisterkurs für Orgelimprovisation 2024 

 Termin 02 - 05. Oktober 2024 

Unsere Freude an der Orgelmusik und unsere Begeisterung für die Orgelimprovisation möchten wir mit anderen Orgelenthusiasten teilen. Schon 2019 und 2021 veranstalteten wir Akademien für Orgelimprovisation, die auf sehr positive Resonanz bei Organisten und dem Publikum stießen. Wir setzten unsere Akzente nicht nur auf hohes technisches Können, sondern darüber hinaus auch auf  

* Freude am gemeinsamen Ausprobieren und Erschaffen, 

* interaktive Kreativität und Verbindung von Kunstformen! 

Dozent

Thierry Mechler, Titulaorganist der Kölner Philharmonie und Professor für Orgelspiel und Orgelimprovisation an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. 

( https://audite.de/de/artist/617-thierry_mechler_orgel.html) . 
 

Teilnehmer 

Dieser Kurs richtet sich an alle Organisten, Kirchenmusiker und Studierende an Musikhochschulen. 

Ziel des Kurses 

Dieser Kurs soll den Teilnehmern Techniken vermitteln, über gelernte Formen hinauszuwachsen und damit ihre musikalische Ausdrucksweise erweitern. 

Ablauf des Kurses 

Der Kurs beginnt mit der Begrüßung am Mittwochnachmittag (02. Oktober 2024) und endet mit dem Abschlusskonzert in der Erlöserkirche Lüdenscheid am Samstagabend (05. Oktober 2024). 

Zeitlicher Ablauf: 

Mi, 02.10.: Anreisetag 16 Uhr Begrüßung im Gemeindehaus der Erlöserkirche 

Do, 03.10.: Unterricht von 10 - 13 Uhr und 15 - 18 Uhr in der Erlöserkirche 

Fr, 04.10.: Unterricht von 10 - 13 Uhr und 15 - 18 Uhr in der Erlöserkirche 

Sa, 05.10.: Unterricht von 10 - 13 Uhr, ab 16 Uhr kurze Einspielzeiten in der Erlöserkirche, 

18.15 Uhr Dozenten-/Teilnehmerkonzert in Lüdenscheid, anschließend gemütliches Zusammensein im Gasthaus
Die aktiven Teilnehmer erklären sich zu einer (honorarfreien) Mitwirkung bereit, sofern sie vom künstlichen Leiter hierzu ausgewählt werden. 

Kursgebühr 

Die Gebühr für den Meisterkurs beträgt für aktive Mitglieder 120 Euro, für passive Mitglieder 90 Euro. 
Die Teilnahmegebühr ist zeitnah nach Bestätigung der Anmeldung, spätestens bis zum 8. September 2024 auf das Konto der Stiftung Altstadtorgel Lüdenscheid (IBAN: DE22 4584  0026 0620 3855 00) mit dem Betreff „Meisterkurs für Orgelimprovisation 2024“ zu überweisen. 

An- und Abreise sowie die Kosten für die Unterbringung zahlt der Teilnehmer selbst. Auf Wunsch können Quartiere durch den Veranstalter vermittelt werden. 

Anmeldung 

Die Anmeldung ist zu richten per Mail an:

[email protected] mit Betreff:   Anmeldung zum Meisterkurs 2024

Bitte fügen Sie der Anmeldung eine Kurzvita zur Ausbildung (max. 1 Seite) bei.  Es besteht eine Begrenzung der Teilnehmerzahl.
Die Anmeldung kommt mit der Bestätigung durch den Veranstalter zustande.

Anmeldeschluss ist der 31.08.2024!


Ausfallgebühr

Erfolgt eine Abmeldung nicht wenigstens zwei Wochen vor Kursbeginn, müssen wir eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% des Kursbeitrages erheben. Drei Tage vorher wird der volle Kursbeitrag berechnet. Hierfür bitten wir um Verständnis. Sofern Sie jedoch verbindlich eine Ersatzperson benennen können bzw. jemand von der Warteliste nachrückt, entfällt die Gebühr.

Absagen wegen Überschreitung der Teilnahmefrist werden unverzüglich nach Ende der Anmeldefrist erteilt. Nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden. 




 Kursleiter Thierry Mechler




Bevorstehende Veranstaltungen

Geplante Veranstaltungen für das Jahr 2024

 

02.10 - 05.10.2024  Meisterkurs für Orgelimprovisation 

Veranstaltungen in 2024

Orgelfrühling 1

05.04.2024
Ivo Kanz - 
Wiener Kunstkabinett

Orgelfrühling 2

19.04.2024
Marcel Eliasch - 
Deutsche Romantik

Orgelfrühling 3

03.05.2024
Dmitri Grigoriev (Orgel) und Volodymyr Lavrynenko (Klavier)
Französische Impressionen

Veranstaltungen im Jahr 2023

Meisterkonzert in Kooperation mit dem Kulturhaus am 26.11.2023 

"Cantabo Domino - Geistliche Werke aus drei Jahrhunderten"- Mit Werken von Alessandro Grandi, Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Josef Gabriel Rheinberger, Max Reger, Antonín Dvořák und Johannes Brahms
 
Der Bass-Bariton Klaus Mertens (*1949) wird von den Kritikern für seine "unverwechselbare Ausdrucksstärke, sein angenehmes Timbre, sein Textgespür sowie seine überzeugende Art des Musizierens“ gefeiert.
Klaus Mertens sang als weltweit einziger Sänger unter Ton Koopman das gesamte Vokalwerk von Johann Sebastian Bach sowie von Dieterich Buxtehude. Sein umfangreiches Repertoire reicht von Monteverdi bis hin zur zeitgenössischen Musik.

Dmitri Grigoriev (*1979) studierte Orgel an den Konservatorien in Sankt Petersburg und Kasan. An der Hochschule für Kirchenmusik Herford legte Grigoriev seine B- und A-Prüfungen ab. 2016 absolvierte er sein Master-Examen im Fach Orgelimprovisation an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf, 2018 das Konzertexamen im selben Fach. Grigoriev tritt als Organist und Pianist auf. Seit August 2012 ist Dmitri Grigoriev Kreiskantor im Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg.




 Veranstaltungen im Jahr 2022 

Orgelkonzert mit Frederic Blanc am 18.12.2022

Passend zur Weihnachtszeit ließ der Organist Frederic Blanc Orgelwerke französischer Komponisten aus mehreren Jahrhunderten auf der Orgel erklingen. Zu hören waren Werke von Cesar Franck (1844-1924); Jean Anglais (1907-1991) sowie eigene Kompositionen des Organisten. 

Frederic Blanc entstammt der französischen Orgelschule und leitet Meisterkurse für Orgel zum Beispiel an der Royal Academy of Music in London und vermehrt auch an US-amerikanischen Universitäten. Er ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe.

Meisterkonzert „Feuer, Wasser, Luft und Erde“ von Lisa Hummel am

01.12.2022  

Im Fokus dieses Meisterkonzertes standen Werke von Maurice Durufle, Ernst Peppin und Johann Sebastian Bach. 

 Thierry Escaich „malt“ französische Landschaften am 25.11. 2022 

Französische Landschaften aus der Hand von Derain, Magritte, Monet und Renoir wurden in diesem Konzert mit einem Beamer auf die Leinwand der Erlöserkirche projiziert und an der Orgel von dem Pariser Organisten Thierry Escaich an der Orgel musikalisch „nachgemalt“. Escaich vereint auf eine symbiotische Weise verschiedene Musikstile, von der strengen Gregorianik bis hin zu feurigem Tango. 

 Orgelnacht in der Erlöserkirche am 28.08. 2022 

In dieser Veranstaltung gaben Künstler aus der Region Einblicke in ihr musikalisches Schaffen. Bei einem rund zweistündigen Konzert konnten die Organisten aus Lüdenscheid, Halver, Hagen und Werdohl mit Werken aus alter und neuer Zeit überzeugen und trugen somit zu einem überaus gelungenen Abend bei. Den Abschluss bildete Dmitri Grigoriev mit Werken von Pierre Cochereau („Berceuse a la memoire de Louis Vierne“) und Johann Sebastian Bach („Wenn wir in höchsten Nöten seyn“) 

Veranstaltungen im Jahr 2021


 

Orgelakademie vom 29. September – 02. Oktober 2021 

Anknüpfend an den Erfolg von 2019 fand die Zweite Lüdenscheider Orgelakademie statt. Als Dozenten konnten mit Professor Thierry Escaich (Paris) und Professor Thomasz Nowak (Münster) zwei international renommierte Meister der Orgelimprovisation gewonnen werden. Für die Orgelakademie 2021 meldeten sich sowohl aktive als auch passive Teilnehmer aus vier verschiedenen Nationen (Japan, Russland, Polen und Deutschland) an. Das Abschlusskonzert fand am 02. Oktober 2021 in der Erlöserkirche statt. Hier präsentierten sowohl beide Professoren als auch die Teilnehmer die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit einem begeisterten Publikum. 


 

Veranstaltungen im Jahr 2020 

 Orgelkonzert von Frédéric Blanc: „Transkription und Improvisation“ am 29.11.2020 

Blanc gilt als einer der hervorragendsten Orgelimprovisatoren der französischen   Orgelschule. Nach dem Studium an den Conservatoires von Toulouse und Bordeaux vervollkommnet er sein Orgelspiel insbesondere bei, André Fleury, Marie-Claire Alain und Marie-Madeleine Duruflé. Er ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe und gibt regelmäßig Konzerte solo und mit Orgelorchester. 

Orgelkonzert von Lisa Hummel „Feuer, Wasser, Luft“ am 21.11.2020 

Am 21. November nahm die aktuelle MKK-Stipendiatin Lisa Hummel zum Thema „Feuer, Wasser, Luft und Erde“ an der Orgel Platz. Sie wurde aufgrund ihrer herausragenden Begabung von der Märkischen Kulturkonferenz mit dem Stipendium ausgestattet. 


Orgelkonzert von Thierry Escaich am 03.10.2020 

 Der bekannte französische Orgelvirtuose Thierry Escaich hat mit seinen Improvisationen auf der Altstadtorgel in der Erlöserkirche für einen denkwürdigen Abend gesorgt. Thierry Escaich ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten, Improvisatoren und Organisten. Er spielte ein abwechslungsreiches Konzert-Programm über eigene und gegebene Themen. Schon bei der ersten Improvisation über den bekannten Choral „Christus, das Licht der Welt“ deutete Escaich seine Stärken in der Auffächerung von Rhythmik und Harmonie an. Voller Spannung und mit anspruchsvoller Harmonik versehen waren seine weiteren Inszenierungen von 
„Paraphrase gregorienne improvisee“, „Salve Regina“ und „Tryptique improvise“. Es war ein großer Abend mit einem bescheidenen Solisten, der auf Weltniveau spielt. 
 (aus der Berichterstattung der Lüdenscheider Nachrichten vom 07.10.2020) 


Singer-Songwriter-Concert am 29.02.2020

 Zitat „Das ist die beste Bühne, die ich je hatte!“ (Nancy Siskou)

Am 29. Februar 2020 fand in der Erlöserkirche erstmals ein Event für Singer-Songwriter aus dem heimischen Raum statt. Jungen, musikalischen Nachwuchstalenten wurde mit diesem Konzert die Möglichkeit geboten, selbstgeschriebene Songs oder auch Songs anderer Künstler darzubieten.

Es traten die Songwriterin Nancy Siskou, der Lüdenscheider Felix Beißner sowie der Halveraner Singer und Songwriter Robin Brunsmeier alias Binyo auf. Am Ende sollte der vergleichsweise bekannteste Florian Franke auftreten, der jedoch aus Krankheitsgründen absagte und seine Managerin Jacqueline Rubino sandte, die seine Songs vortrug. 

Obwohl aufgrund der beginnenden Corona-Sorgen eine Absage der Veranstaltung intensiv diskutiert wurde, haben wir uns als Veranstalter für das Konzert entschieden und für die Umstände einen guten Besuch verzeichnen können. Das Event war eine fantastische Show mit einer großartigen Licht- und Tonperformance, mit der Tobias Schmidt aus der Gemeinde die Künstler in Szene setzte. 

 Veranstaltungen im Jahr 2019

 

Orgelkonzert von Stefan Kagl am 22. September 2019

„Orgeltradition der Pariser Kirche Ste. Clotilde“

Am 22. September 2019 fand ein besonderes Orgelkonzert in der Erlöserkirche statt: Münsterorganist Stefan Kagl (Herford) gastierte mit einem speziellen, französischen Programm an der neuen Baumhoer-Orgel. Da die neue Orgel ganz im Stil von Cavaille-Coll steht, eignet sie sich besonders gut für die französisch-romantische Orgelliteratur. Es wurden Werke von César Franck (1822-1890), Charles Tournemire (1870 – 1939) und Jean Langlais (1907 – 1991) gespielt.


Orgelakademie vom 02. – 05. 10.2019 

Die „Lüdenscheider Akademie für Orgelimprovisation“ wurde von der Stiftung Altstadtorgel ins Leben gerufen und richtet sich primär an Organisten, die die lebendige Sprache der Orgelimprovisation erst kennen lernen oder auch vertiefen möchte. 60 einschlägige Musikschulen wurden zu diesem Zweck angeschrieben, teilgenommen haben sowohl aktive als auch passive Akteure aus verschiedenen Nationen. 

Für die Leitung des Meisterkurses der Improvisation konnten zwei international bekannte Professoren gewonnen werden: Prof Philippe Lefebvre. und Professor Tomasz Adam Nowak. 

Philippe Lefebvre entdeckte die Orgel bereits im Alter von 15 Jahren für sich auf der Tribüne von Notre-Dame de Paris, wo er den berühmten Organisten Pierre Cochereau traf. Der mittlerweile preisgekrönte Organist wurde 1985 zum Titulaorganisten der Notre-Dame de Paris mit Olivier Latry und Jean-Pierre Leguay ernannt. Er gibt regelmäßig Konzerte und Meisterkurse. 

Tomasz Adam Nowak, geboren in Warschau, ist Preisträger zahlreicher internationaler Orgelwettbewerbe. Seit 2001 ist er Professor für Orgel und Improvisation an der Hochschule für Musik Detmold und leitet dort die Abteilung Kirchenmusik. Zudem ist er seit 1999 als Hauptorganist an der Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Münster tätig. 

In der Zeit vom 02. bis 05. Oktober hatten die Kursteilnehmer Gelegenheit, gemeinsam mit den renommierten Professoren an der Baumhoer-Orgel neue Erfahrungen in der Improvisation zu sammeln, zu vertiefen und zu perfektionieren. 

Als Abschluss der Akademietage gaben die Professoren und ihre Schüler ein Abschlusskonzert in der Erlöserkirche. Hierbei improvisierte z.B. Nowak zu dem Lied „Schönster Herr Jesu“, einer konfessionsübergreifend beliebten Melodie. Es folgten Improvisationen der Teilnehmer mit sehr großem Engagement und auf erstaunlich hohem Niveau. 

Das Finale gestaltete Philippe Lefevbre über die vier Töne B-A-C-H. Der Solist konnte die Zuhörer in seinem Bann ziehen und auf seine musikalische Entdeckungsreise mitnehmen. 


Meisterkonzert mit Christoph Grohmann am 13.10.2019 

Das erste Meisterkonzert im Rahmen der Kooperation mit dem Kulturhaus fand am 13. Oktober 2019 statt. Christoph Grohmann spielte „Orgelmusik beidseits der Grenze Nordfrankreichs und Walloniens“. 

Den Anfang machten zwei Werke des Organisten und Komponisten Alexandre Guilmant. 

Die Stücke an diesem Abend waren überwiegend ruhiger und besinnlicher Natur, wie auch das nachfolgende „Elevation“, bei dem der Organist den reinen Klang des Instrumentes zelebrierte. Von Samuel Rousseau, einem Komponisten des 19. Jahrhunderts, brachte Grohmann das „Offertoire en fa majeur“ sowie ein Scherzo zu Gehör Eroica“ als Nach einem die Zuhörer begeisternden Konzert und anhaltendem Applaus sowie Beifallsbekundungen legte Christoph Grohmann als Zugabe eine Improvisation aus der Grundlage des Liedes „Der Mond ist aufgegangen.“ 

 

07.12.19   Städt. Musikschule "Apfel, Nuss & Mandelkern" 

Wie im Vorjahr war die Erlöserkirche Spielort des vorweihnachtlichen Konzertes mit mehr als 90 Mitwirkenden. „Der Klangraum Kirche ist reizvoll, da ist die Akustik ganz anders ist“, so Musikschulleiterin Katja Fernholz-Bernecker. Die Musikschule hatte bewusst mit der Stiftung Altstadtorgel im Vorfeld diskutiert, eben weil auch die Altstadtorgel genutzt werden kann. 

Dmitri Grigoriev beteiligte sich mit weihnachtlichen Weisen an dem Konzert. Geboten wurde zu „Apfel, Nuss und Mandelkern“ ein klassisches Weihnachtsprogramm mit vielen altbekannten Liedern, bei denen die Gäste mitsingen konnten. 


Veranstaltungen im Jahr 2018

 Ein besonderes Schmuckstück von außergewöhnlicher Klangschönheit 

Mit dem kirchlichen Festakt der Orgelweihe erwartete die Lüdenscheider am 3. November 2018 um 18 Uhr in der Evangelischen Erlöserkirche eine Veranstaltung der Extraklasse! 

„Um ein solches Projekt durchzuführen, braucht es vor allem eine Menge Begeisterung“, so äußerte sich der Vorsitzende des Kuratoriums Stiftung Altstadtorgel Lüdenscheid Alhard Graf von dem Bussche-Kessell. „Einige halten es vielleicht sogar für verrückt. Ja, vielleicht sind wir ein bisschen verrückt!“

Alle Mühe hat sich gelohnt, denn am 3. November war der langersehnte Tag da. Die Baumhoer-Orgel ist fertig und das Ergebnis einer ungewöhnlichen Kooperation von Stiftung Altstadtorgel Lüdenscheid und der Evangelischen Versöhnungskirchengemeinde kann sich sehen lassen! Die neue Orgel ist ein besonderes Schmuckstück von außergewöhnlicher Klangschönheit! Davon konnten sich die Lüdenscheider in einem festlichen Orgel-Improvisations-Konzert überzeugen.